Logo FC Roehlingen

FC Röhlingen 1948 e.V.

© FC Röhlingen
1948 e.V.

Die Web-Site wird unterhalten mit freundlicher Unterstützung von:


www.iberia-logistik.de


www.uhl-windkraft.de

Live your life on a rope...
wir sind die Rope Skipping-Gruppe des FC Röhlingen

Der Begriff "Rope Skipping" heißt wörtlich übersetzt Seilspringen, hat aber mittlerweile nicht mehr viel mit dem ehemaligen Seilspringen auf der Straße oder im Hinterhof gemeinsam.
Die Anzahl der Rope Skipping-Begeisterten wächst stetig. Egal ob fitness-, wettkampf-, showorientiert oder einfach nur, weil es Spaß macht - Rope Skipping zieht immer mehr Menschen in seinen Bann.
Rope Skipping fördert die Geschicklichkeit, Koordination, Ausdauer und Beweglichkeit und macht zudem noch sehr viel Spaß. Auch das Timing, die Bewegungen richtig auszuführen, spielt hierbei eine wichtige Rolle.
Beim FC Röhlingen gibt es Rope Skipping bereits seit 1997. Anfangs als Kurs angeboten, entwickelte sich daraus schnell ein festes Vereinsangebot.

 

Rope Skipping KIDS

Bei viel Spiel und Spaß erlernen die Kinder im Alter ab 5 Jahren die Grundtechniken mit den verschiedenen Seilarten. Kleine Choreographien runden das Training ab. Die Kids sind mit Eifer dabei und freuen sich, wenn sie vor Publikum zeigen können, was man mit den Seilen so alles machen kann. Wer herausfinden möchte, wie viel Spaß Seilspringen machen kann, sollte einfach mal vorbei schauen. „Schnuppern“ ist bis zu 4 mal, auch ohne Vereinsmitgliedschaft möglich.

Wenn du
- schon 5 Jahre alt bist
- mindestens 1 mal erfolgreich übers Seil springen kannst
- feste Turnschuhe in deiner Lieblingsfarbe besitzt,
dann bist du bei uns genau richtig.

Trainingszeiten:  (Mühlbachhalle)

Di. 15:00-16:00 Uhr

Fr. 15:00-16:00 Uhr

Trainerinnen:
Karin Rechtenbacher (Trainer C-Lizenz Rope Skipping)
Michaela Burkert (für turnerisches Training zuständig)
Sarah Maier, Lena Reißmüller, Nina Steiner, Luisa Vaas, Johanna Adametz, Jule Burger, Hanna Hauber, Vanessa Klopfer
(alle haben die Trainer-Assistenten Ausbildung absolviert)

Kontakt:
Karin Rechtenbacher Tel. 07965-802590, 0151-15949216
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Rope Skipping SHOW

Die Mädchen bzw. jungen Frauen im Alter ab 12 Jahren trainieren einmal pro Woche. Bei viel Spaß werden immer wieder neue Choreographien und Sprungvarianten erlernt und zu einer Show zusammengefügt. Die Skipperinnen begeistern das Publikum mit ihrer Show zu den verschiedensten Anlässen. Bestens vorbereitet werden die Akteure hierfür in unserer Wettkampfgruppe.

Wenn du
- mindestens 11 Jahre alt bist
- gerne vor Publikum zeigst, was du mit dem Seil so drauf hast
- im Wheel, Double Dutch und Single Rope schon ziemlich sicher bist,
dann bist du bei uns im ShowTeam herzlich Willkommen.

unsere Auftritte:
- Sportgalas
- Vereins- und Firmenfeste
- Stadtfeste
- und überall, wo die Bühne groß genug für unsere Show ist

aktuelle Shows:
- Zeitsprung (Steinzeit trifft auf Moderne), Zeit:  7:00 min., Bühnengröße: mind. 10x10 m
- Doop (Elektroswing), Zeit: 4:30 min, Bühnengröße: mind. 6x8 m
- „hora larvarum“ – Geisterstunde, Bühnengröße: mind. 6x8 m
ABER auch andere Bühnenshows auf kleineren Bühnen, auf Nachfrage möglich
Gerne auch für Ihre Veranstaltung buchbar.
Anfragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

unsere Erfolge:
- Ehrenpreis des Turngau Ostwürttemberg 2011
- bei der erstmaligen Teilnahme beim Show-Wettkampf „Rendezvous der Besten“ 2016 erlangte
  unser ShowTeam den Titel „STB-Showgruppe 2016“  und konnte somit beim Bundesfinale in
  Neumünster ein Teil dieser riesigen Veranstaltung sein
- Silberne Ehrenplakette der Stadt Ellwangen für hervorragende sportliche Leistung 2016
- 3. Platz bei Ostwürttemberg Dance Cup 2017 in der Kategorie „Dance Experience“

Trainingszeiten: (Mühlbachhalle)
Mo. 17.30 - 19.00 Uhr
So. 14.00 - 16.00 Uhr (bei Bedarf)

Trainerinnen:
Monika Tuscher, Daniela Adametz (beide Trainer C-Lizenz Rope Skipping)

Kontakt:
Monika Tuscher Tel. 07965-2649, 0176-78524595 
Daniela Adametz Tel. 07965-376002, 0151-70190519
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rope Skipping WETTKAMPF   (Leistungssport)


Ein älterer Herr spaziert an der Sporthalle vorbei, wundert sich wegen des Rummels und erkundigt sich, was denn da drinnen los sei. «Ein Wettkampf im Rope Skipping.» Der ältere Herr versteht nicht. Wir erklären: «Im Seilspringen.» Der Mann blickt verdutzt und fragt, ob das ein Scherz sei. «Nein, ist es nicht.» Er lächelt und zieht weiter. Es ist eine Szene, die besser nicht verdeutlichen könnte, mit was sich Wettkampf-Rope Skipper konfrontiert sehen – Unverständnis.
Wobei es mittlerweile Rope Skipping Wettkämpfe
auf Gau-, Landes- und Bundesebene,  sowie Europa- und Weltmeisterschaften im Einzel wie auch im Team gibt.

„Freestyle“ nennen die Rope Skipper eine Kate­gorie, es ist die spektakulärste. Das ­Einstudieren dauert, von der Musikauswahl, der Idee bis hin zur Präsen­tation, Monate.
Neben der Gestaltungskraft wird von den Rope Skippern aber auch Geschwindigkeit abverlangt. In der Speed-Kategorie müssen innerhalb 30 Sekunden bis hin zu 3 Minuten, so viele Sprünge wie möglich bzw. 2fach- oder 3fach-Durchschläge gemacht werden.
Mindestens zweimal pro Woche werden die verschiedenen Disziplinen trainiert.

2013 wurde unsere Wettkampfgruppe gegründet.

Erfolge:
- viele Erst-, Zweit- und Dritt-Platzierungen bei Nachwuchs-, Gau- und offenen Gau-Meisterschaften
- seit 2014 jährliche Ehrung unserer Gaumeister bei der Sportlerehrung der Stadt Ellwangen
- seit 2015 sind regelmäßig Skipperinnen des FC-Röhlingen bei den Württembergischen  
  Meisterschaften vertreten
- 2018 erstmalige Qualifikation für das „Deutsche Bundesfinale“ in Neuss mit sehr guten
  Platzierungen


Wenn du
- bereits erste Erfahrungen in unserer KIDS-Gruppe gesammelt hast
- einen E4 gesprungen bist
- bereit für neue Herausforderungen bist,
dann bist du in unserer Wettkampfgruppe herzlich Willkommen.

Trainingszeiten: (Mühlbachhalle)
Di.  16.00 - 18.00 Uhr
Fr.  16.00 - 17.30 Uhr
Sa. 16.00 - 18.00 Uhr (bei Bedarf)

Trainerinnen:
Karin Rechtenbacher, Daniela Adametz (beide Trainer C-Lizenz Rope Skipping)

Kontakt:
Karin Rechtenbacher Tel. 07965-802590, 0151-15949216
Daniela Adametz Tel. 07965-376002, 0151-70190519
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

2019

Dreikönigs-JumpCup

Die Röhlinger Rope Skipper richteten am 6. Januar erstmals den 3-Königs-JumpCup aus. Ziel war es, die Kleinsten an den Wettkampf heranzuführen. Alle 30 Skipperinnen und Skipper erhielten am Ende eine Urkunde sowie eine Medaille – ihrer Leistung entsprechend in Gold, Silber oder Bronze. Beim ersten Rope Skipping BATTLE, das die erfahrenen Wettkampfspringerinnen austrugen, fieberten die Zuschauer sichtlich mit. Auf Bildschirmen konnte die Speedwertung live mitverfolgt werden. Zweieinhalb Stunden volles Programm, welches durch Auftritte der Rope Skipping KIDS und der Showgruppe sowie durch Freestyleeinlagen abgerundet wurde.

 

 

 

Kreissparkasse Ostalb unterstützt Röhlinger Rope Skipper

Die Kreissparkasse Ostalb hat den Hilferuf der Röhlinger Rope Skipper gehört und unterstützt das Team des FC Röhlingen mit einer Spende von 500 €. Sechs Skipperinnen, zwei Trainerinnen/Kampfrichterinnen und eine Betreuerin haben sich viel vorgenommen und wollen im Juli zu den offenen Weltmeisterschaften, den World Jump Rope Championships, nach Oslo. Da sich die Gesamtkosten auf rund 10.000 € belaufen, sind die Sportler auf Unterstützung angewiesen. Im Rahmen des Trainings wurde der Scheck von der neuen Filialleiterin Frau Weinreich und in Anwesenheit der FC Vorstandschaft übergeben.

 

Rope Skipper erhalten Bronze bei "Sterne des Sports" der VR-Bank

Röhlinger Rope-Skipping-Mädchen fahren nach Oslo zur Weltmeisterschaft

Ipf- und Jagst-Zeitung 18. Februar 2019 Hariolf Fink

Freude beim Ropeskiping-Team des FC Röhlingen. Der Vorsitzende des FC, Wolfgang Konle, hat vom Vorstand der VR-Bank Ellwangen, Jürgen Hornung und dem Filialleiter der VR-Bank Röhlingen, Markus Schumpf (Mitte von links) den Stern des Sports in Bronze bekommen. Damit verbunden war eine Spende über 600 Euro. (Foto: afi)

Das Rope-Skipping-Team des FC Röhlingen hat gleich doppelten Grund zur Freude. Zum einen hat es den Stern des Sports in Bronze erhalten, der vom Olympischen Sportbund und den Volks- und Raiffeisenbanken für besonderes gesellschaftliches Engagement in Sportvereinen ausgelobt wurde. Zum anderen kann sich das Team über eine Spende von 600 Euro freuen, die von der Ellwanger VR-Bank überreicht wurde. Geld, das dringend benötigt wird, denn vom 2. bis 9. Juli fährt eine Gruppe der Rope-Skipperinnen aus Röhlingen zur Weltmeisterschaft in die norwegische Hauptstadt Oslo.

Der Vorstand der Ellwanger VR-Bank, Jürgen Hornung, hob bei der Übergabe des Sterns des Sports heraus, dass mit diesem das herausragende Engagement der Ehrenamtlichen des FC Röhlingen belohnt würde. „Hier zählen einmal als erstes nicht die sportlichen Leistungen, sondern zum Beispiel die Arbeit der Trainerinnen, die dazu beiträgt, dass solche Leistungen überhaupt erbracht werden können“, sagte Hornung bei der Übergabe des Bronzenen Sterns an den Vorsitzenden des FC Röhlingen, Wolfgang Konle. Damit seien 600 Euro Spende verbunden, die dieses Arbeit würdigen. Die Sterne des Sports seien der „Oscar“ des Breitensports, sagte Hornung.

Die Haupttrainerinnen vom Rope-Skipping-Team Daniela Adametz, Monika Tuscher, Karin Rechtenbacher und ihre neun Assistentinnen freuen sich über diese Auszeichnung und sie freuen sich auch über die 600 Euro. Diese könnten sie gut gebrauchen, denn die Reise zur World Jump Rope Championship 2019 – sprich der Weltmeisterschaft – nach Oslo in Norwegen kostet den Verein eine Menge Geld. Die Gesamtkosten für die Teilnahme, die vom FC Röhlingen getragen werden, belaufen sich auf rund 10 000 Euro. Damit seien Flüge, Unterkunft, Verpflegung und Wettkampfkosten abgedeckt, sagt Vorsitzender Wolfgang Konle. Die Kosten pro Person, die selbst übernommen werden, belaufen sich auf 1100 Euro pro Teilnehmerin.

Es ist schon etwas Besonderes, an einer WMt teilzunehmen. Darin sind sich die Trainerinnen einig und sie freuen sich, dass Johanna Adametz, Ina Haas, Jule Haas, Maria Geywitz, Anna Springer und Emely Springer als Sportlerinnen nach Oslo fahren. Begleitet werden sie von den Trainerinnen Daniela Adametz, Monika Tuscher und Betreuerin Melanie Springer.

„Wir hoffen, dass wir unter die Top Zehn kommen“, sagen die Trainerinnen. Sie wissen, dass die Mädchen ehrgeizig, motiviert, einmalig, mutig, zielstrebig und damit erfolgreich sind. Dafür wird im Rope-Skipping-Team, übrigens das einzige Wettkampfteam im Turngau Ostwürttemberg, fleißig trainiert. Die Wettkampfdisziplinen in Oslo sind 30 Sekunden Speed-Skipping, drei Minuten Speed, 30 Sekunden Double Under (das Seil muss zweimal in einem Sprung unter den Füßen durch) und im Freestyle, wo man seiner eigenen Kreativität in der Kür freien Lauf geben kann. Die Mädchen und Jungen, insgesamt sind es 55 Skipperinnen und Skipper, trainieren zwei bis drei mal in der Woche.

 

Hohenlohe-Cup Niedernhall

Röhlinger Rope Skipper mehrmals auf dem Podium

Ipf- und Jagst-Zeitung 05. Juni 2019

 Der FC Röhlingen schickte diese Sportler ins Rennen. (Foto: FCR)

Niedernhall (an) - Beim Hohenlohe-Cup haben die Röhlinger Rope Skipper in Niedernhall ihr Können unter Beweis gestellt. So belegten sie gleich mehrere Podestplätze:
E4, AK V (Altersklasse 5): 1. Emely Springer, 2. Marcel Rathgeb, 3. Valentina Bach; E4, AK IV: 1. Emily Gloning, 2. Louisa Kaufmann; E4, AK III: 1. Nele Vogler; E3, AK V: 1. Leni Rechtenbacher, 2. Taina Burkert; E3, AK IV: 1. Anna Springer; E3, AK III: 1. Alina Fürst. Insgesamt war Röhlingen mit 19 Skipperinnen, einem Skipper und sieben Kampfrichtern vertreten.

 

World Jumprope Oslo

 

 

Delegation aus Röhlingen in Oslo am Start

Ipf- und Jagst-Zeitung 24. Juli 2019

Die Röhlinger Delegation (von links): Moni Tuscher, Emely Lichter, Jule Haas, Johanna Adametz, Anna Springer, Ina Haas, Marie Geywitz, Melanie Springer und Daniela Adametz. (Foto: FCR)

Die Röhlinger Skipperinnen sind erfolgreich von der Weltmeisterschaft aus Norwegen zurückgekehrt. Diese fanden vom 4. bis 9. Juli in Oslo statt. Bei der offenen Weltmeisterschaft „World Jump Rope Championship“ gingen insgesamt 975 Athleten (92 Teams) aus 26 Ländern an den Start. Vom FC Röhlingen machte sich eine kleine Delegation von neun Personen (Skipper, Kampfrichter, Trainer, Betreuer) auf den Weg nach Norwegen.

Sie starteten 30 mal in sieben verschiedenen Disziplinen, in verschiedenen Altersklassen im Einzel und im Team und konnten sich hier neunmal ausgezeichnete Top 10-Platzierungen sichern. Beflügelt durch diese Erfolge, geht es jetzt gleich weiter mit den Vorbereitungen für die Gaumeisterschaft des Schwäbischen Turnerbundes, die am 16. November 2019 in Röhlingen stattfinden wird.

 

Gaumeisterschaften 16.11.2019 in Röhlingen

Zehn Röhlingerinnen für die Württembergische Meisterschaft qualifiziert

In Röhlingen fanden die Rope Skipping Gaumeisterschaften statt, bei denen neben dem Turngau Ostwürttemberg noch 4 weitere Turngaue des Schwäbischen Turnerbundes ihre Gaumeister ermittelten. Rund 60 Skipperinnen und Skipper stellten ihr Können in den Disziplinen 30 sec Speed, 2 min Speed und Freestyle, zusammen als E3 bezeichnet, unter Beweis. Zudem ging es für die Sportler darum, sich für die Württembergische Einzel-Meisterschaft, die am 26.01.2020 in Neckarhausen stattfindet, zu qualifizieren. Beim FC Röhlingen gelang dies gleich zehn Skipperinnen, was für's Röhlinger Rope Skipping Team eine Rekordzahl bedeutet, so die Trainerinnen Daniela Adametz und Karin Rechtenbacher. Bei den beiden Rahmenwettkämpfen Double Under Cup und Triple Under Cup hatten die Teilnehmer nochmals die Chance auf einen Podestplatz. Die Wettkampfleitung hatte in bewährter Weise Erika Funk vom Turngau Hohenlohe inne. Vor der Siegerehrung präsentierte sich das Rope Skipping Team des FC Röhlingen mit Showeinlagen der KIDS-Gruppe, der Wettkampfgruppe und des ShowTeams. Gekonnt bewirtet wurde die Veranstaltung durch den Förderverein des FC Röhlingen.

Folgende Gaumeister des Turngaus Ostwürttemberg, allesamt vom FC Röhlingen, wurden ermittelt:
E3: Altersklasse (AK) IV: Anna Springer; AK III: Lara Wiedenhöfer; AK II: Ina Haas
Double Under Cup: AK IV: Anna Springer; AK III: Lara Wiedenhöfer; AK II: Ina Haas
Triple Under Cup: AK III: Marie Geywitz; AK II: Ina Haas
Für die Württembergische Einzel-Meisterschaft qualifiziert haben sich: AK IV: Anna Springer, Taina Burkert; AK III: Jule Haas, Lena Fürst, Svenja Betzler, Lara Wiedenhöfer (außer Konkurrenz), Marie Geywitz (a.K.); AK II: Ina Haas, Alina Fürst, Johanna Adametz

 

 

Rope Skipping Archiv